Coruum Teil 2 - besser als Teil 1?

Der zweite Teil liest sich wesentlich flüssiger als Teil 1, obwohl es jetzt 18 (!) unterschiedliche Personen gibt, aus deren Blickwinkel geschrieben wird:

Beim direkten Vergleich mit Teil 1 fällt auf, dass sich einiges getan hat. Donavon hat immer noch den größten Anteil an der Geschichte (wenn auch nicht unbedingt den spannendsten). Dafür gibt es 6 Personen mit einem Anteil von 30-50 Seiten, die wichtige Rollen bekleiden. In Teil 1 waren es nur 3. Die Kapitel Länge und der gesamte Aufbau erscheinen mir ebenfalls harmonischer und tragen zum guten Eindruck bei.

Angenehm ist, dass keiner mehr nach wenigen Seiten stirbt. Mich stört aber immer noch die große Anzahl von Neben-Personen, denen nur verschwindend wenig Platz eingeräumt wird, allen voran Karen oder Sinistra. Richtig ärgerlich wird es bei Ramone von der Kirche. Hier werden bereits Intrigen offengbart, bei denen man den Leser noch weiter im Dunkeln hätte tappen lassen können.

Januar 2007

Seite zuletzt geändert am 11.January 2007, um 17:41