Top 100 Listen

Wenn man sich mit Büchern beschäftigt, ist man ständig auf der Suche nach neuen, aufregenden Romanen oder Autoren. Nachdem ich meine Lieblingsautoren durch hatte (u.a. Jack Vance, Philip K Dick, Robert A Heinlein), beschloss ich, die SF Klassiker zu lesen. Da stellt sich als erstes die Frage: welche Bücher sind überhaupt Klassiker? Ein guter Anhaltspunkt sind die Awards, z.B. die Hugo und Nebula Gewinner. Desweiteren gibt es Sekundärliteratur, die viele Referenzen enthält. Sehr gut gefallen haben mir das Heyne SF Lexikon. Es enthält nicht nur Kurzbiographien von Autoren sondern auch Essays über die prägenden Motive in der SF Literatur. Meine Ausgabe fällt leider schon fast auseinander und ist nicht auf dem neuesten Stand, aber für SF bis 1985 ist das Lexikon eine exzellente Referenz. Das englische Gegenstück ist die Encyclopedia of Science Fiction von Nichols und Clute (ISBN 031213486X). Ein wahrer Ziegelstein aber sehr vollständig und mit vielen Essays über Motive und Schlagwörter in der SF. Leider ebenfalls nicht mehr auf den neuesten Stand.

Man kann auch den Verlagen trauen, in Deutschland z.B. dem Heyne Verlag mit seinen Meisterwerke der Science Fiction. Die Auswahl ist zwar nicht vollständig, enthält aber wichtige und interessante Verteter. Wer des englischen mächtig ist, greift zu den (Dick-lastigen) SF Masterworks aus dem Hause Orion (hier mit Links zu Reviews).

Nicht zuletzt kann man seine Entscheidung auf die populären Top 100 Listen stützen. Davon gibt es eine ganze Menge. Sie werden entweder von bekannten Kritikern zusammengestellt (z.B. Gardner Dozois) oder entstehen durch Polls von Magazinen (Locus All-Time Poll pre 1990) bzw. im Internet. Eine gute Quelle ist die australische Seite Sci-Fi Lists.

Es folgen ein paar Listen mit Kommentaren von mir.

Seite zuletzt geändert am 20.February 2009, um 10:39